20. Nov 2021


„Es ist Zeit für ein neues Brandenburger Selbstbewusstsein“

SPD-Landesvorstand Brandenburg
Foto: Hendrik Hartung

Die SPD Brandenburg wählt den neuen Landesvorstand

20.11.2021 Schönefeld

Am Samstag hat die SPD Brandenburg Dietmar Woidke als Landesvorsitzenden mit 84,4%  der Delegiertenstimmen wiedergewählt. Für das große Vertrauen bedankte sich Woidke beim Parteitag. Er betonte die Stärke der Brandenburger Sozialdemokratie, die bei der gewonnenen Bundestagswahl im September im bundesweiten Vergleich besonders gut abgeschnitten hatte. „Es ist Zeit für ein neues Brandenburger Selbstbewusstsein“, rief Woidke den Delegierten zu.

Dietmar Woidke zur Seite gestellt hat der SPD-Landesparteitag den neuen Generalsekretär David Kolesnyk (85,5%),  die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Katrin Lange (80%) und Ines Hübner (81,6%) sowie als Schatzmeister Frank Steffen (81,9%)

Zu weiteren Mitglieder des SPD-Landesvorstands wurden am Samstag gewählt:  Melanie Balzer, Mike Schubert, Annemarie Wolff, Wiebke Papenbrock, Stefan Zierke, Inka Gossmann-Reetz, Maja Wallstein, Daniel Kurth, Simona Koß und Erik Stohn.

Vor seiner Wahl hatte Woidke sich den Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern in Brandenburg gedankt, insbesondere den zehn direkt gewählten Bundestagsabgeordneten, aber auch den über 6000 Mitgliedern der SPD Brandenburg.

Die Schlagkraft  und den Zusammenhalt der SPD lobte auch Ehrengast und Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Scholz: „Die Geschichte der SPD ist nicht im 20. Jahrhundert zu Ende gegangen. Im 21. Jahrhundert werden wir für eine soziale Zukunft und für die Demokratie in diesem Land unverändert gebraucht.“

Weitere Meldungen


Sonja Eichwede im Wahlkreis 060 nominiert

Am 26. Oktober 2020 nominierte die SPD Sonja Eichwede als Direktkandidatin – für die Bundestagswahl 2021– im Wahlkreis 060 (Brandenburg an der Havel – Potsdam-Mittelmark I – Havelland III – Teltow-Fläming I). Die 33-jährige Richterin setzte sich nach einer starken Rede mit 31 zu 6 Stimmen gegen Sven Szramek aus dem Milower Land durch. „Ich […]


Gerlind Mittelstädt ist neue Landesgeschäftsführerin

Mit einem großen Dank an 15 Jahre hauptamtliche Arbeit – 10 davon als Landesgeschäftsführer – hat der SPD-Landesverband Daniel Rigot im Juli verabschiedet. Heute ist der erste Arbeitstag seiner Nachfolgerin Gerlind Mittelstädt als Landesgeschäftsführerin. Gerlind Mittelstädt war von 2017 bis 2021 Regionalgeschäftsführerin der SPD in Potsdam, Potsdam-Mittelmark und im Havelland.


Fünf Punkte, von denen Ostdeutschland profitiert

Auch 30 Jahre nach der Wiedervereinigung sind die Herausforderungen in Ostdeutschland zum Teil immer noch andere als im Westen. Einige Punkte aus dem SPD-Wahlprogramm sind deshalb für den Osten besonders wichtig. Wir stellen fünf vor.