Arbeitsgemeinschaften


SPDqueer Brandenburg

Arbeitsgemeinschaft für Akzeptanz und Gleichstellung
in der SPD Brandenburg

 

Die Arbeitsgemeinschaft für Akzeptanz und Gleichstellung (SPDqueer) ist eine der elf Arbeitsgemeinschaften der Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), die im Rahmen der politischen Willensbildung und im organisatorischen Aufbau der Partei eine besondere Bedeutung haben. Die Tätigkeit der Arbeitsgemeinschaften richtet sich an spezielle Ansprechpartner*innen der SPD. Sie bringen ihre Themen, ihre Positionen und ihre Vorschläge in die Diskussion der Partei ein und werben um innerparteiliche wie um gesellschaftliche Mehrheiten.

Wir vertreten die Interessen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen und allen, die sich der queeren Community zugehörig fühlen (LSBTI*). Wir sind die älteste queere Organisation in einer deutschen Partei. Seit 2011 sind wir eine offizielle Arbeitsgemeinschaft in der SPD.

Wir wollen eine Gesellschaft, in der Gleichberechtigung und Chancengleichheit gelebte Realität sind. Homo-, Bi- und Transphobie, jeglicher Intoleranz, Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit treten wir selbstbewusst entgegen. Wir Sozialdemokrat*innen setzen uns für eine sozial gerechte, solidarische und friedliche Gesellschaft ein. Wir stehen für Demokratie und Völkerverständigung.

Als SPDqueer leisten wir Aufklärungsarbeit in und außerhalb der SPD. Wir bauen Vorurteile ab, kämpfen für gesellschaftliche Akzeptanz und volle Gleichstellung.

Neue Mitstreiter*innen sind uns jederzeit und allerorts willkommen – auch solche, die nicht Mitglied der SPD sind. Unterstütze auch Du die Arbeitsgemeinschaft SPDqueer! Du kannst mit allen Mitgliedsrechte bei uns mitarbeiten, mitreden, gestalten und entscheiden.

 

Ansprechpartner*in

Marcel Klose

Vorsitzender

Kontakt

Weitere Arbeitsgruppen