SPD Brandenburg Logo

Personen

Größen der Brandenburgischen Sozialdemokratie

Wir kämpfen seit mehr als 30 Jahren dafür, das Leben für die Menschen in Brandenburg besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.

Hier findest Du eine Übersicht in alphabetischer Reihenfolge über einige großartige Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten.


Dr. Regine Hildebrandt


Foto: SPD Brandenburg

Regine Hildebrandt war eine außergewöhnliche Persönlichkeit. Sie überzeugte durch ihre Glaubwürdigkeit, ihre Courage und ihren unermüdlichen Einsatz für die Schwächeren in unserer Gesellschaft. Regine Hildebrandt wurde am 26. April 1941 in Berlin geboren. Sie wuchs in der DDR auf. Im Herbst 1989 trat sie in die neu gegründete Sozialdemokratische Partei in der DDR (SDP) ein. Als Arbeits- und Sozialministerin gehörte sie der letzten DDR-Regierung, später der Landesregierung in Brandenburg an. Aufgrund ihres starken sozialen Engagements und offenherzigen Auftritts ereilte sie der Ruf als „Mutter Courage des Ostens“. Ab 1990 gehörte sie dem Vorstand der vereinigten SPD an. Sie blieb bis zu ihrem Tod Mitglied des SPD-Parteivorstandes.

Mehr über Regine Hildebrandt erfahren.


Dr. Manfred Stolpe


Foto: SPD Brandenburg

Manfred Stolpe, geboren am 16. Mai 1936 in Stettin (heute Szczecin in Polen), wurde 1990 für die SPD in den Landtag Brandenburg gewählt und erster Ministerpräsident des Landes. Stolpe gelang zwei Mal die direkte Wiederwahl in seinem Cottbuser Wahlkreis und die Bestätigung als Ministerpräsident. Während seiner dritten Amtszeit trat er 2002 zurück und wechselte als Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen in die Bundesregierung. Dieses Amt hatte er bis 2005 inne. Im Dezember 2019 ist er nach langer Krankheit verstorben.

Mehr über Manfred Stolpe erfahren.