9. Apr 2021


Europa-SPD eröffnet Regionalbüro in Frankfurt (Oder)

Marie Glißmann, Ansprechpartnerin im Regionalbüro
Marie Glißmann, Ansprechpartnerin im Regionalbüro

Die SPD im Europäischen Parlament hat am Donnerstagmorgen in einer virtuellen Pressekonferenz ihr Regionalbüro in Frankfurt (Oder) eingeweiht. „Mit dem neuen Büro bauen wir eine sozialdemokratische Brücke für die Brandenburgerinnen und Brandenburger ins Europäische Parlament“, so Jens Geier, Vorsitzender der SPD-Europaabgeordneten. „Wir freuen uns, wenn die Menschen aus der Region künftig bei Fragen zur EU und bei Interesse an europäischen Themen ins neue Büro kommen, sobald wir wieder Sprechstunden anbieten können. Erreichbar sind wir dort ab sofort. Marie Glißmann ist das neue Gesicht der Europa-SPD in Brandenburg.“

Die Berliner EU-Abgeordnete Gaby Bischoff hebt hervor: „Grenzregionen sind die Herzkammern Europas. Hier sehen wir, wie europäisch geprägt viele Aspekte des alltäglichen Lebens in der Region sind: sei es die Bildung oder die grenzüberschreitende Arbeit. Im Hinblick auf die Konferenz zur Zukunft Europas, die gerade in der ganzen EU anläuft, kann die Doppelstadt mit ihren Bewohner*innen und Institutionen wie der Europa-Universität Viadrina ein wichtiger Akteur sein, um die Belange der Menschen in der Grenzregion in die EU zu transportieren.“

SPD-Landesvorsitzende Dietmar Woidke: „Dieses Büro bringt Menschen zusammen. Ich bin sehr froh und dankbar, dass die S&D-Fraktion hier in Frankfurt (Oder) Flagge zeigt. Es ist ein weiterer Brückenpfeiler für europäische Zusammenarbeit, auch für die deutsch-polnischen Beziehungen.“

Als Ansprechpartnerin wird Marie Glißmann im Regionalbüro in der Großen Scharrnstraße 11A zukünftig Bürgersprechstunden anbieten, Anfragen beantworten sowie europapolitische Veranstaltungen organisieren. Die ehemalige Prignitzerin lebt seit fünf Jahren in der Doppelstadt, freut sich, ein Teil des Brüsseler Teams zu sein und dort auch die Interessen der Brandenburger*innen aktiv einbringen zu dürfen.

Zusätzliche Informationen zum Regionalbüro der S&D Fraktion finden sie hier.

Weitere Meldungen


Hannes Walter im Wahlkreis 065 nominiert

Die Delegierten der SPD-Unterbezirke Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz haben mit großer Mehrheit Hannes Walter zum Kandidaten für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreises 065 (Elbe-Elster – Oberspreewald-Lausitz II) gewählt. Der 36-jährige Betriebswirt lebt in Massen-Niederlausitz und arbeitet im Familienunternehmen. „Handwerkliche Berufe müssen wieder attraktiver gemacht werden, sonst geht dem Handwerk der Nachwuchs aus.“ resümiert Walter. „Die Gespräche […]


Bürgernähe erhalten – Wahlkreisanzahl beibehalten

Zu Vorschlägen im Rahmen einer Wahlrechtsreform die Anzahl der Bundestagswahlkreise zu verringern, erklärt der Generalsekretär der SPD Brandenburg, Erik Stohn: „Demokratie ist die beste Lebensform, die wir je entwickelt haben. Wir müssen sie täglich verteidigen und den Zuspruch zur Demokratie immer wieder neu erarbeiten. Demokratie muss für die Menschen erlebbar sein, auch vor Ort. Dazu […]


Sonja Eichwede im Wahlkreis 060 nominiert

Am 26. Oktober 2020 nominierte die SPD Sonja Eichwede als Direktkandidatin – für die Bundestagswahl 2021– im Wahlkreis 060 (Brandenburg an der Havel – Potsdam-Mittelmark I – Havelland III – Teltow-Fläming I). Die 33-jährige Richterin setzte sich nach einer starken Rede mit 31 zu 6 Stimmen gegen Sven Szramek aus dem Milower Land durch. „Ich […]