6. Dez 2021


Dietmar Woidke: „Diese Zukunftsregierung verdient ihren Namen“

Dietmar Woidke, Vorsitzender der SPD Brandenburg

Zur Vorstellung der designierten sozialdemokratischen Ministerinnen und Minister der neuen Bundesregierung erklärt der SPD-Landesvorsitzende Dietmar Woidke: „Diese Zukunftsregierung verdient ihren Namen. Mich freut ganz besonders, dass eine brandenburgische Sozialdemokratin Bauministerin wird: Klara Geywitz ist die richtige für dieses Amt. Sie geht die Dinge klar und präzise an. Das ist genau das, was wir für mehr Wohnraum und bezahlbare Mieten für die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg brauchen.

Insgesamt ist es ein Team sowohl mit bekannten als auch neuen Gesichtern auf der Bundesebene. Das Kabinett besteht aus 8 Ministerinnen und 8 Ministern. Fortschritt und Aufbruch zeigen sich nicht nur bei den Inhalten, sondern auch bei denen, die sie umsetzen werden. Mit diesem Bundeskabinett wird Olaf Scholz als Bundeskanzler anpacken und Deutschland voranbringen.“

Die designierten Bundesministerinnen und Bundesminister der SPD im Überblick:

  • Hubertus Heil - Arbeit und Soziales   
  • Nancy Faeser - Innen und Heimat
  • Christine Lambrecht - Verteidigung
  • Karl Lauterbach - Gesundheit                               
  • Klara Geywitz - Bauen
  • Svenja Schulze - Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Wolfgang Schmidt – Kanzleramt

Weitere Meldungen


Maja Wallstein im Wahlkreis 064 nominiert

Am Freitag nominierte die Delegierten der SPD-Unterbezirke Cottbus und Spree-Neiße die gebürtige Cottbuserin Maja Wallstein als Direktkandidatin für die Bundestagswahl am 26. September 2021 im Wahlkreises 065 (Cottbus – Spree-Neiße). In einer Delegiertenkonferenz, die angesichts der Corona-Pandemie im Autokino-Format durchgeführt wurde, erhielt die 34-jährige Wissenschaftsmanagerin und zweifache Mutter nach ihrer sehr persönlichen Rede 40 Stimmen […]


Landesvorstand nominiert David Kolesnyk

Auf Vorschlag von Dietmar Woidke hat der SPD-Landesvorstand am Montagabend David Kolesnyk einstimmig als neuen Generalsekretär vorgeschlagen. Der Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Potsdam wird sich am 7. November 2020 auf dem Landesparteitag zur Wahl stellen. Erik Stohn, scheidender Generalsekretär: „Mit David kann die Partei einen kraftvollen und vernetzten Generalsekretär bestimmen. Er ist ein Jurist mit hoher […]


Für eine Gesellschaft des Respekts

„Man muss von Arbeit leben können. Wir brauchen ordentliche Löhne und sichere Arbeitsplätze, das ist eine Frage des Respekts. Als Kanzler werde ich 12 Euro Mindestlohn umsetzen. Und damit das klar ist: Umweltschutz und gute Arbeit gehören zusammen. Das darf nicht gegeneinander ausgespielt werden.“ Das erklärt Olaf Scholz zum 1. Mai 2021.