20. Nov 2020


Brandenburg vertraut seiner Regierung

Hohe Zustimmung zu Corona-Politik, zur Regierungskoalition und zur SPD Brandenburg

Zum Brandenburg-Trend des rbb vom 19.11.2020 erklärt SPD-Generalsekretär Erik Stohn: „In Brandenburg vertrauen die Menschen der SPD und Ministerpräsident Dietmar Woidke. Auch in dieser Umfrage zeigt sich, dass die SPD die Nase erneut vorn hätte und den Ministerpräsidenten stellen würde. Die Umfrage zeigt auch, dass das Wahlergebnis 2019 mehr als ein guter Schlussspurt der SPD war. Die Zustimmung zur SPD liegt seitdem konstant bei 26 Prozent. Wir haben durch gute Regierungs- und Parlamentsarbeit das in uns gesetzte Vertrauen bestätigt. Wir wollen dies ausbauen und noch mehr Menschen von unserem Politikansatz für ein Miteinander überzeugen. Dietmar Woidke ist mit Abstand der bekannteste Politiker im Land, der das höchste Vertrauen genießt. Er ist es auch, der die Bewertung der Landesregierung nach oben zieht. Ohne ihn wäre würde die Regierung nicht so gut dastehen. 

Die Corona-Maßnahmen stützen 79 Prozent der Menschen im Land, wobei sie einigen nicht weit genug gehen. Brandenburg ist ein solidarisches Land, das zeigen die Zahlen. Wir wägen ab, bewerten und beobachten die Lage jeden Tag. Es sind keine einfachen Entscheidungen und niemand von uns macht es sich einfach. Außer der AfD. Sie wiegeln auf und hetzen die Menschen auf. Früher zielte ihr Hass auf die Flüchtlinge im Land, mittlerweile auf alle sich solidarisch verhaltenen Menschen. Das ist brandgefährlich für eine Gesellschaft. Noch gefährlicher in einer solchen Situation, wo wir auf Solidarität angewiesen sind. Natürlich sterben weniger junge Menschen als ältere an dem Virus. Aber wir brauchen die Solidarität aller, auch der jungen, damit die älteren nicht an dem Virus sterben. Die AfD nimmt in Kauf, dass Weihnachten mancher Stuhl am Familientisch leer bleiben muss. Sie geht auf Stimmenfang. Ihr einziges Politikziel: Die Demokratie untergraben, die Gesellschaft spalten und Menschen gegeneinander ausspielen. Das ist Gift. Die AfD vergiftet die Stimmung und bereitet im Kampf gegen Corona nur Probleme, statt an Lösungen und Antworten mitzuarbeiten.“

Weitere Meldungen


Ein geradliniger Sozialdemokrat hat uns verlassen

Zum Tod von Andreas Kuhnert erklärt der Vorsitzende der SPD Brandenburg, Dr. Dietmar Woidke: Die Nachricht vom Tod unseres Weggefährten Andreas Kuhnert im Alter von 68 Jahren hat die SPD Brandenburg – hat mich persönlich – sehr getroffen. Andreas Kuhnert als einen Demokraten der ersten Stunde zu bezeichnen, das wäre fast untertrieben. Denn sein Kampf […]


Erik Stohn zur Berichterstattung der Süddeutschen Zeitung über Andreas Kalbitz

„Wieder ist ein Details der Biografie bestätigt und bekannt. Andreas Kalbitz hat eingeräumt das sein Name auf einer „Interessenten- oder Kontaktliste der „Heimattreuen Deutsche Jugend“ (HDJ) aufgeführt“ worden sein könnte. Dieses Muster kennen wir. Er räumt stückchenweise ein, was andere recherchiert haben. Es wird immer deutlicher, dass er nicht nur eine Nähe zum rechtstextremen Milieu […]


Grundrente muss endlich kommen

Erik Stohn, Generalsekretär SPD Brandenburg: „Beschlüsse müssen auch umgesetzt werden, sonst kommt Politik nicht bei den Bürgerinnen und Bürgern an. Die Grundrente muss endlich kommen! Nachdem der Koalitionsausschuss sich darauf verständigt hat und das Geld auch zur Verfügung steht, kann es keine Gründe mehr dagegen geben. Ich erwarte jetzt nur noch Handeln und keine Ablenkungsmanöver […]