SPD Logo Weiß

EINER FÜR ALLE: Stark für sichere Arbeitsplätze

Dietmar Woidke 2013 bei einer Kundgebung der IGBCE

Bild: picture alliance/Andreas Franke

Im Jahr 2013 wurde Dietmar Woidke Ministerpräsident von Brandenburg. Die SPD Brandenburg kämpft nicht erst seit 2013 für sichere, gute und faire Arbeit. Und auch nicht nur am 1. Mai, dem Kampftrag der Arbeit. Aber die Bilanz des letzten Jahrzehnts ist besonders positiv.

Die Anzahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze ist von 923.000 auf über eine Million deutlich gestiegen. Währenddessen ist die Arbeitslosigkeit kontinuierlich gesunken - nicht erst durch die großen Ansiedlungen der letzten Jahre. Auch Mittelstand und kleine Unternehmen arbeiten stabil in Brandenburg. Die Kaufkraft je Einwohner/in ist deutlich höher als noch vor 10 Jahren. Und die Armutsquote liegt nach der jährlichen Erhebung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes viel niedriger als von einem Jahrzehnt. Hier hat sich Brandenburg von einem der letzten auf einen der Spitzenplätze in Deutschland vorgearbeitet.

Im Jahr 2024 entscheiden Sie, ob es mit Brandenburg weiter vorangeht. Dietmar Woidke und seine SPD Brandenburg wollen

– ein sicheres Leben für alle Brandenburgerinnen und Brandenburger
– eine starke und innovative Wirtschaft, die uns gute Arbeitsplätze gibt,
ein Brandenburg, in dem Gemeinschaft und Miteinander zählen.

Wählen Sie am 9. Juni bei der Europawahl und bei der Kommunalwahl die SPD.

Wählen Sie am 22. September bei der Landtagswahl die SPD, um Dietmar Woidke zu stärken!